A) Leipzig – Dessau – Brandenburg B) Brandenburg – Lychen C) Lychen – Anklam – Wolgast – Insel Usedom


Tracks bei GPSies:
• Leipzig – Insel Usedom
• Insel Usedom – Leipzig

           

Von Leipzig auf dem Fahrrad direkt nach Rostock:

Der erste Teil der Route geht von Leipzig über Pouch an der Mulde nach Dessau.
Die Elbe wird von Dessau nach Rosslau überquert.
Weiter geht es über Wiesenburg im Fläming nach Brandenburg an der Havel.

In Brandenburg lässt sich Kopfsteinpflaster leider nicht ganz vermeiden.
Von Brandenburg nach Nordosten geht die Streckedurch Havelländisches Luch und Rhinluch.
Bei Bredereiche wird die Havel noch einmal erreicht und überquert.
.

Hinter Lychen führt die Route durch die ziemlich hügelige Seenlandschaft von Feldberg und Fürstenwerder.
Lychen und Fürstenwerder gehören zur Uckermark, Feldberg zu Mecklenburg-Strelitz.
Von Fürstenwerder geht die Route geradewegs nach Norden durch Woldegk nach Friedland, gerade noch in Mecklenburg.
Von Friedland nach Anklam kann man mit einem Bogen, der 5 km weiter ist als die Luftlinie, die stark KFZ-belastete B197 vermeiden. Die neu befestigte Querung eines Urstromtals
zwischen Rebelow und Ramelow erleichtert dies sehr.
Bei Anklam wird die Peene (Nebenfluss der Oder) überquert.
nördlich davon gibt es zwei Müglichkeiten:
Mit dieser Route ist die westliche dargestellt. Die Route geht nordwärts bis Wolgast.
Bis Hohendorf ist der Autoverkehr ruhig bis mäßig.
Auf den letzten km bis Wolgast ist leider die stark belastete B111 zu nehmen,
da der südlichere Weg so sandig ist, dass er sichnicht durchgängiig befahren lässt.
In Wolgast ist die Oberwallstr. zu umfahren, da für den Radverkehr gesperrt.
Der Peenestrom (Mündungsarm der Oder) wird auf der eneuen Klappbrücke üquert.
Von Wolgast zu den Seebädern im Nordosten von Usedom gibt es eine ruhige Nebenstrecke.

Die Fahrt in den landschaftlich Interessanteren Osten von Usedom ist mit der
Route Hamburg – Usedom, Teil B, dargestellt.